Der MzKW

Der Mehrzweckkraftwagen (MzKW) ist das vielfältigste Fahrzeug in unserem Ortsverband. Entsprechend viele "Optimierungen" bieten sich an...

Parken mit Tennisball

Wie parkt man ein langes, hohes Fahrzeug in einer kurzen, engen Garage? Einfach solange reinfahren, bis der Tennisball mittig über dem Lenkrad die Frontscheibe berührt. Das erspart zwar nicht die Prüfung der Fahrstrecke, stellt aber sicher, dass man noch rechts, links und hinter dem Fahrzeug entlanggehen kann...

Der MAN Ldkr (FZ im Hintergrund) hat genauso wie der Anhänger ASH ein Bodenwiderlager. Dies ist hier leider nicht möglich, weil dieser Hallenbereich Fahrweg des Staplers ist - jedenfalls wenn der MzKW draußen steht...

Mit Blechen gegen Lackschäden

Der erste Kratzer ist immer der Schlimmste. Gerade bei einem so tollen Einsatzfahrzeug. Aber er lässt sich nun mal nicht vermeiden an den Stellen, die gezwungener Maßen den Boden berühren sollen - in diesem Fall die Ladebordwand. Anfänglich wurde mit Holzbrettern und Teppichen experimentiert. Jetzt gibt es etwas neues...

Die 5mm Alubleche wurden auf Maß geschnitten und an den Seiten umgekantet. Danach mit Sikaflex angeklebt...

Motor-Tuning der besonderen Art ;-)

Lange wurde unter den Kraftfahrer ein mögliches Tuning des MzKWs diskutiert. Als bevorzugtes Zugfahrzeug der NEA, des Anhängers EGS und ASH sowie des MzABs kann man gerade in unserer Region jedes weitere KW (PS) brauchen. Wie auch immer das Ergebnis aussehen mochte, wichtig war stehts die Einhaltung gängiger Rechtvorschriften, Dienstanweisungen und interne Regelungen des THW.  Und letzten Endes sind es, zumindest gefühlt, 150PS mehr geworden...