14.10.2022, von Hans Fabelje

Respekt für die Arbeit der Abgeordneten im Bundestag und Wertschätzung für die THW´ler

Der THW-Ortsverband Hürtgenwald war mit einer Delegation auf Einladung von MdB Dietmar Nietan im politischen Berlin.

Die THW-"Fraktion" aus Hürtgenwald im Deutschen Bundestag

Vier Tage nach und in Berlin und dabei ein Riesenprogramm bewältigt. Im Mittelpunkt stand dabei natürlich der Bundestag und die Arbeit seiner Organe. Simone Sonne vom Besucherdienst beeindruckte ihre Zuhörer auf der Besuchertribüne im Plenarsaal durch ihre besondere Art und schaffte es, ein realistisches Bild der Arbeit der Volksvertreter zu zeichnen. Auch gelang es ihr, ein paar erinnerungswürdige Besonderheiten in unser Gedächtnis zu pflanzen.

Der einladende Dietmar Nietan ehrte uns durch seinen Besuch bei der Gruppe, den er in seinen sichtlich vollgepackten Terminkalender noch integriert hatte. Sein Bericht über seine aktuellen Tätigkeiten führte uns die damit verbundenen Herausforderungen plastisch vor Augen.

Aber auch das touristische Berlin und die Stadt selbst kamen nicht zu kurz. Das Bundespresseamt hatte uns dazu Klaus Pape an die Seite gestellt. Er hielt die Gesamtgruppe zusammen, den Blick stets auf dem Zeitplan, die Anzahl seiner "Schäfchen" nie vernachlässigend und machte uns auf seine sympathische Art mit Berlin und seiner ganz besonderen Historie vertraut.

Wir haben nur Gutes über diese Art, für die Demokratie zu werben, zu berichten. Diese Nähe sollte noch für viele Bundesbürger möglich sein und ihr Vertrauen in diese Staatsform stärken.

 

 


  • Die THW-"Fraktion" aus Hürtgenwald im Deutschen Bundestag

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: